Drucken

Hielscher

Hielscher

Eigentlich ist die handwerkliche Hielscher’sche Dampfmaschinen-Produktion aus dem Hobby des Unternehmers entstanden. Zu Beginn der Siebzigerjahre des vergangenen Jahrhunderts machte Lutz Hielscher auf einer Südenglandreise Station in dem mittelalterlichen Städtchen Hythe und entdeckte in einem dort ansässigen Handwerkslädchen ein historisches Dampfmaschinenmodell. Er konnte es nur erstehen, weil er versprach, dieses Stück niemals weiter zu verkaufen. Das Versprechen wurde gehalten und schon nach wenigen Monaten hatte der begeisterte Sammler das kleine Prunkstück aus England um viele andere Modelle ergänzt. Nun begann er mit dem naturgetreuen Nachbau bekannter Dampfeisenbahnen, Dampfmaschinen und Dampfturbinen. Über die Jahre weitete sich das Angebot aus; mittlerweile konstruiert Lutz Hielscher auch Dampftraktoren, Dampfwalzen und die Wuppertaler Schwebebahn.